Tel .: 08261 759 72 64
Mobil: 0152 531 44 302

Hochvogelstraße 20 87778 Stetten

Dipl. Bauing. U. Tschieder

Haben Sie zu hohe Heizkosten und Wärmeverlusteam Haus oder Ihrer Wohnung? Beispiel für Wärmebilder mit einer Thermografiekamera im Zimmer Am Fenster in der Ecke. Mit einer Infrarotaufnahme lassen sich auch undichte Fenster auswerten. In einer zu kalten Wohnung lassen sich Wärmebilder erstellen und mit Infrarot-thermografie Wärmeverluste nachweisen.

Wir sind seit über 25 Jahren als Sachverständige für Schäden an Gebäuden tätig: Wir finden die Ursache von Bauschäden durch Feuchte, Schimmel und Wärmeverluste. Wir arbeiten auch als Energieberater.

Mit der Infrarotkamera entscheiden Sie über hohe Heizkosten oder niedrige Heizkosten der nächsten Jahre: 1500€ oder 800€/ Jahr Heizkosten . Mit einer Wärmebildkamera kann die Einhaltung des Wärmeschutzes nach der Wärmeschutzverordnung, bzw. ENEV nachgewiesen werden.
Das Auswerten der Thermografie mit einer Wärmebildkamera macht die Wärmestrahlen eines Bauteiles sichtbar. Die Bauthermografie erstellt Wärmebilder in einem Thermografie Gutachten zur Auswertung der Hausisolierung, die Heizung und die Installation der Heizungsrohre.

Wärmeschutz ist nicht immer eine Frage der Wärmedämmung. Eine große Möglichkeit besteht in der „smarten=klugen Heiztechnik“. Kennen Sie schon das Dilemma von der Strahlungsheizung von Professor Meier für Bauphysik aus Nürnberg(†)? Er hat sich als einer der wenigen gegen den Dämmwahn (also zu viel Wärmedämmung, keine atmenden Gebäude) eingesetzt.

Jetzt bietet unser Thermografie Team in München, Landsberg am Lech, Memmingen, Allgäu, Neu-Ulm, Mindelheim, Stuttgart, Augsburg, Schwaben, Regensburg, Ingolstadt, Nürnberg vom Energieberater eine Thermografie Aktion inklusive Energieberatung an. Das geht nur in der kalten Jahreszeit vom Oktober bis zum März, denn dann können die Wärmeverluste eines Hauses mit der Thermografie besser sichtbar gemacht werden.